Welches Ehrenamt betreibt ihr und bei welchem Verein?
V. Stein:
Bei TatenSchenken organisieren wir einmal im Monat einen sozialen Aktionstag, bei dem Ehrenamtler die Möglichkeit haben in verschiedenen sozialen und ökologischen Einrichtungen mitzuhelfen. Unsere Einsatzgebiete sind sehr divers, wie die Beispiele aus den letzten Monaten zeigen: Gartenarbeit im Altenheim, Suppenausgabe für Obdachlose, Biotoppflege mit dem Landesbund für Vogelschutz, Unterstützung eines Sommerfestes im Hospiz, Schlittschuhlaufen mit minderjährigen Flüchtlingen, Mithilfe beim Saatgut Festival für das Ökologische Bildungszentrum, …

Welches Ziel / Welche Ziele erfüllt der Verein, für den ihr euch einsetzt?
V. Stein:
Unser erstes Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich Einblicke in verschiedene Lebensrealitäten zu bieten. Dabei ist es uns wichtig, ehrenamtliche Arbeit so einfach und zugänglich wie möglich zu gestalten. Konkret bedeutet das, dass bei unseren Aktionstagen jeder jederzeit mitmachen kann ohne sich dauerhaft zu verpflichten.

Wie sieht Eure Aufgabe dort konkret aus?
V. Stein:
Ich organisiere die monatlichen Aktionstage. Das bedeutet, ich suche eine passende Organisation / Aktion raus, informiere unser Netzwerk per Newsletter und Facebook und koordiniere den eigentlichen Aktionstag. Nach dem Event veröffentliche ich Fotos auf Facebook und auf unserer Website.
S. Toelstede: Ich kümmere mich um die erste Kontaktaufnahme mit den verschiedensten Einrichtungen und unterstütze Verena in der Organisation der Aktionstage.

Wie seid ihr zu diesem Ehrenamt gekommen?
V. Stein: Ich war während meines Bachelorstudiums in Großbritannien ehrenamtlich engagiert und war begeistert, wie einfach es dort für Studenten war sich zu engagieren. Bei meinem Masterstudium in Saarbrücken hat mir eine solche Möglichkeit gefehlt, so dass ich mit Kommilitonen kurzerhand TatenSchenken gegründet habe. Nach meinem Umzug nach München, habe ich TatenSchenken mit meiner Freundin Simone Toelstede hier wieder neu aufgebaut.
S. Toelstede: Durch meine Freundin :-).

Wie lange macht ihr das schon?
V. Stein: TatenSchenken seit 2011, in München seit 2014.
S. Toelstede: Seit 2014.

Was macht ihr, wenn ihr Euch nicht sozial engagiert?
V. Stein: Ich arbeite selbstständig als Trainerin und gebe Workshops in den Bereichen Design Thinking und Achtsamkeit.
S. Toelstede: Ich habe mich gerade mit meiner Schwester mit unserem kleinen Food Startup „SIMI und ICH“ selbstständig gemacht. Wir stellen in unserer Manufaktur naturbelassene Süßigkeiten her – Naschen mit dem besten Gefühl.

Wie viel Zeit nimmt Euer Ehrenamt in Anspruch?
V. Stein: Etwa 2 Tage im Monat.
S. Toelstede: ½-1 Tag/Monat.

Welche Bedeutung hat dieses Ehrenamt für Euch persönlich?
V. Stein: Für mich ist es sehr wertvoll möglichst vielen Menschen einen Zugang zu anderen Lebenswelten zu ermöglichen. Durch die TatenSchenken verlieren die Menschen Berührungsängste mit Themen wie Demenz oder Obdachlosigkeit, sie lernen über Umweltschutz und haben das gute Gefühl einen kleinen Beitrag zu leisten. Für mich macht das die Gesellschaft ein kleines bisschen menschlicher.
S. Toelstede: Es eröffnet mir Einblicke in bislang verschlossene Welten. Ich lerne immer wieder neue und sehr interessante Menschen kennen sowohl in den Einrichtungen als auch bei denen die ehrenamtlich mitwirken. Und es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl zu geben.

In welchen anderen Bereichen kann man sich in Eurem Verein noch engagieren und welche Fähigkeiten muss man dafür mitbringen?
Bei den Aktionstagen kann jeder jederzeit mitmachen! Einfach per facebook.com/tatenschenken liken oder auf tatenschenken.de zum Newsletter anmelden, um informiert zu sein. Darüber hinaus kann man sich bei der Organisation und Veröffentlichung der Aktionstage engagieren. Hier ist vor allem Organisationstalent, eine gewisse Lust an Social Media und Zuverlässigkeit gefragt.

Wenn ihr einen Wunsch frei hättet, was würdet ihr Euch für die Zukunft Eures Vereins wünschen?
V. Stein:
Ich wünsche mir, dass wir die Organisation von TatenSchenken auf mehr Schultern verteilen können, um noch mehr Menschen zu erreichen. Aktuell sind Simone und ich in der Organisation zu zweit.

Vielen lieben Dank für das Interview 🙂

Weitere Infos über Tatenschenken findet ihr hier.

Advertisements