Welches Ehrenamt betreiben Sie und bei welchem Verein?
M. Siebig:
 Ich arbeite ehrenamtlich für den Schneekönige e.V. und helfe dort bei der Wunscherfüllung mit.

Welche Ziele erfüllt der Verein, für den Sie sich einsetzen?
M. Siebig: Unser Verein setzt sich für Menschen ein, die in München ohne festen Wohnsitz leben, die z.B. kurzfristig in Notquartieren oder Pensionen der Stadt München untergebracht sind oder auf der Straße leben. Diesen Menschen möchte der Schneekönige e.V. einen Herzenswunsch erfüllen – das können sowohl materielle (z.B. ein Musikinstrument) als auch immaterielle Dinge zählen, wie z.B. eine Restaurantbesuch oder eine kleine Reise. Die Erfüllung solch lang ersehnter und unvergesslicher Erlebnisse soll obdachlosen Menschen Hoffnung und neuen Lebensmut schenken, und ihnen zeigen, dass es sich lohnt für eine bessere Zukunft zu kämpfen. Neben der Wunscherfüllung soll Obdachlosen durch unseren Verein aber auch mehr Beachtung geschenkt und Respekt entgegengebracht werden. Der Schneekönige e.V. möchte auf diese Weise einen Beitrag zur Integration Obdachloser in unsere Gesellschaft leisten.

Wie sieht Ihre Aufgabe dort konkret aus?
M. Siebig: Aktuell besteht meine Aufgabe darin, die eingegangen Wünsche hinsichtlich ihrer Erfüllbarkeit zu überprüfen, d.h. ich recherchiere über welche Anbieter bzw. welche Geschäfte sich die Wünsche am besten und am günstigen organisieren oder erfüllen lassen.

Wie sind Sie zu diesem Ehrenamt gekommen?
M. Siebig: Ich hatte schon immer großes Mitgefühl mit obdachlosen Menschen und habe mich sehr gefreut, als ich von der Schneekönige-Initiative erfahren habe. Die Idee und das Konzept haben mich vom ersten Moment an begeistert, sodass für mich gleich klar war, dass ich diesen Verein unterstützen möchte.

Wie lange machen Sie das schon?
M. Siebig: Seit der Gründungsveranstaltung Anfang Oktober 2015.

Was machen Sie, wenn Sie sich nicht sozial engagieren?
M. Siebig: Ich bin im Ruhestand und pflege meine Mutter.

Wie viel Zeit nimmt Ihr Ehrenamt in Anspruch?
M. Siebig: Leider habe ich momentan noch einige andere Verpflichtungen, aber ich versuche mir mindestens 2 Stunden pro Woche für die Vereinsarbeit Zeit zu nehmen.

Welche Bedeutung hat dieses Ehrenamt für Sie persönlich?
M. Siebig: Es macht mich sehr glücklich, anderen Menschen, denen es nicht so gut wie mir geht, eine Freude zu machen und ihnen neuen Lebensmut zu schenken.

In welchen anderen Bereichen kann man sich in Ihrem Verein noch engagieren und welche Fähigkeiten muss man dafür mitbringen?
M. Siebig: In unserem Verein gibt es vielfältige Möglichkeiten sich einzusetzen. Aktuell benötigen wir insbesondere Freiwillige, die eigenen Ideen für die Sponsorensuche und die Spendenaquise einbringen und uns dabei helfen, diese umzusetzen. Gleichzeitig sind wir aber auch der Suche nach Personen mit buchhalterischem oder juristischem Wissen. Grundsätzlich ist bei uns aber jeder herzlich willkommen, der Zeit und Lust hat uns bei unserem Vereinsarbeit zu unterstützen.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich für die Zukunft Ihres Vereins wünschen?
M. Siebig:  Ich wünsche mir, dass wir in 2016 weitere Ehrenamtliche für unseren Verein finden, die uns bei der Öffentlichkeitsarbeit, der Spendenaquise, aber auch bei der Wunscherfüllung unterstützen wollen.

Vielen lieben Dank für das Interview 🙂
Weitere Informationen zum Schneekönige e.V. findet ihr hier.

cropped-schneekoenige_logo.jpg

 

Advertisements