Welches Ehrenamt betreiben Sie und bei welchem Verein?
Andrea de Mello: Ich leite die Tiertafel München e.V. in der Schwere-Reiter-Straße 2 in München.

Welches Ziel / Welche Ziele erfüllt der Verein, für den Sie sich einsetzen?
Andrea de Mello:  Die Tiertafel München e.V. unterstützt in Not geratene Haustierhalter mit der kostenlosen Abgabe von Futter- und Sachspenden und unterstützt mit Tierarztkostenzuschüssen. Damit soll verhindert werden, dass man sich von seinem lange Jahre in der Familie lebenden Haustier trennen muss, nur weil sich durch Krankheit, Rente oder Arbeitslosigkeit die Lebenssituation verändert hat. Mittlerweile werden rund 500 nachweislich bedürftige Münchnerinnen und Münchner mit ihren geliebten Vierbeinern regelmäßig unterstützt. Vorwiegend alte und kranke Menschen, deren Tier oft der letzte soziale Kontakt ist, sind auf die Hilfe der Tiertafel München e.V. angewiesen. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, arbeitet ausschließlich ehrenamtlich und finanziert sich nur durch Spenden.Weitere Informationen gibt es unter www.tiertafelmuenchen.de.

Wie sieht Ihre Aufgabe dort konkret aus?
Andrea de Mello: Mein Tagesgeschäft bei der Tiertafel umfasst im Wesentlichen die telefonischen und schriftlichen Anfragen von Spendern und Kunden. Da wir ausschließlich von Spenden leben, sind natürlich Infostände, Messen, die Betreuung der sozialen Netzwerke, wie Facebook und Homepage enorm wichtig. Wir arbeiten sehr transparent. Dazu gehört die Buchhaltung, Lagerwirtschaft, Dokumentation ein- und ausgehender Spenden. Es ist wie ein kleines Unternehmen mit all seinen Auflagen und Verpflichtungen. Und die sind nicht lockerer, nur weil sie ehrenamtlich erledigt werden ;-).

Wie sind Sie zu diesem Ehrenamt gekommen?
Andrea de Mello: Eigentlich wollte ich seinerzeit nur ein paar Leinen und Futter meines verstorbenen Hundes abgeben und war dann unglaublich berührt, wie viele Menschen die Hilfe der Tiertafel in einer reichen Stadt wie München in Anspruch nehmen müssen. Da war für mich klar: Ärmel hoch und anpacken!

Wie lange machen Sie das schon?
Andrea de Mello:  Ich habe mich schon viele Jahre neben meinem Beruf ehrenamtlich engagiert. Vor 4 Jahren wurde ich dann auf die Tiertafel aufmerksam. Seit dem fließt jede freie Minute und alles Herzblut in unseren Verein.

Was machen Sie, wenn Sich nicht sozial engagieren?
Andrea de Mello: In der „restlichen Zeit“ bin ich Vollzeit berufstätig ;-).

Wie viel Zeit nimmt Ihr Ehrenamt in Anspruch?
Andrea de Mello: Wenn ich mich engagiere, dann ganz oder gar nicht. Gerade in einem Verein, auf dessen Hilfe viele hundert Menschen dringend angewiesen sind, muss man eigentlich immer erreichbar sein. Zwischen 25 und 30 Stunden pro Woche macht das sicher aus. Man schaut aber nicht wirklich auf die Uhr.

Welche Bedeutung hat dieses Ehrenamt für Sie persönlich?
Andrea de Mello: Mir liegt meine Arbeit für die Tiertafel München e.V. sehr am Herzen. Zu sehen, dass den Menschen und damit auch ihren Tieren sofort geholfen werden kann, wenn sie erleichtert mit gefüllten Taschen nach Hause gehen, das ist schon ein tolles Gefühl und alle Anstrengung wert.

In welchen anderen Bereichen kann man sich in Ihrem Verein noch engagieren und welche Fähigkeiten muss man dafür mitbringen?
Andrea de Mello:  Wir freuen uns immer über zupackende Hände bei den Vorbereitungen unserer 14-tägigen Ausgaben. Voraussetzung – wie bei allem – ist der Spaß und die Freude, Mensch und Tier helfen zu wollen. Wichtig für uns ist aber die Verlässlichkeit. Was wir tun ist physisch und auch psychisch nicht immer einfach. Dennoch verlassen sich unsere Kunden auf uns. Beständigkeit ist daher das A und O.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich für die Zukunft Ihres Vereins wünschen?
Andrea de Mello: Augenblicklich ist der Mietvertrag unserer Ausgabestelle in der Schwere-Reiter-Str. 2 am Leonrodplatz bis zum 31. Dezember 2016 befristet. Ohne Räume aber keine Ausgabe… Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann wären das ganz klar bezahlbare, unbefristete und zentrale Räume für uns und unsere Kunden. Damit wir uns ohne eigene Existenzsorgen um die Nöte der Menschen und ihrer „Viecherl“ kümmern können.

Vielen lieben Dank für das Interview 🙂

Weitere Informationen zum Verein Tiertafel München e.V. findet ihr hier.

Anbei findet ihr ein paar bildhafte Eindrücke einiger Vierbeiner der Tiertafel München:

Alle Fotos dieses Blog-Beitrags: ©Tiertafel München e.V.

 

Advertisements