Welches Ehrenamt betreibst Du und bei welchem Verein?
G. Steber: Lebenshilfe München: Familienunterstützender Dienst

Welches Ziel / Welche Ziele erfüllt der Verein, für den Du Dich einsetzt?
G. Steber: Der Verein kümmert sich um benachteiligte Mitmenschen (fördern, bilden, beraten, arbeiten, leben, wohnen,…).

Wie sieht Deine Aufgabe dort konkret aus?
G. Steber: Ich treffe mich einmal in der Woche mit einer geistig behinderten Frau zum Kaffee trinken.

Wie bist Du zu diesem Ehrenamt gekommen?
G. Steber: Freunde machten ihren Zivildienst bei der Lebenshilfe und haben mich einmal mitgenommen.

Wie lange machst Du das schon?
G. Steber: 11 Jahre

Was machst Du, wenn Du Dich nicht sozial engagierst?
G. Steber: Lehrerin

Wie viel Zeit nimmt Dein Ehrenamt in Anspruch?
G. Steber: 3 Stunden in der Woche

Welche Bedeutung hat dieses Ehrenamt für Dich persönlich?
G. Steber: 
In den 3 Stunden in der Woche komme ich auf den Boden der Tatsachen zurück 🙂

In welchen anderen Bereichen kann man sich in Deinem Verein noch engagieren und welche Fähigkeiten muss man dafür mitbringen?
G. Steber: Ich denke hauptsächlich bei der Arbeit mit behinderten Menschen. Dafür sollte man vor allem tolerant sein.

Wenn Du einen Wunsch frei hättest, was würdest Du Dir für die Zukunft Deines Vereins wünschen?
G. Steber: Ich wünsche dem Verein weiterhin so tolle Mitarbeiter und Förderer.

Vielen lieben Dank für das Interview 🙂

Weitere Informationen zum Verein Lebenshilfe München findet ihr hier.

Advertisements